Legende von St. Corneli, Feldkirch

1.243,00

1 vorrätig

Dieses Bild ist ein Unikat und ist auf einem lichtechten Zeichenkarton von mir, mit meiner linken Hand, Strich für Strich, gezeichnet. Der Aufbau meiner Bleistiftzeichnungen ist lagenweise und verdichtet sich dort am stärksten, wo das Licht vom Schatten überdeckt wird. Räumlichkeiten werden durch Dunst, Nebel und Lichtstrahlen vertieft. Bei Ankauf dieses Werkes erhalten Sie ein Zertifikat!

Lieferzeit: 3-5 Tage

1 vorrätig

Artikelnummer: 104 Kategorien: ,

Beschreibung

Legende von St. Corneli, Feldkirch

Dieses Bild ist ein Unikat und ist auf einem lichtechten Zeichenkarton von mir, mit meiner linken Hand, Strich für Strich, gezeichnet. Der Aufbau meiner Bleistiftzeichnungen ist lagenweise und verdichtet sich dort am stärksten, wo das Licht vom Schatten überdeckt wird. Räumlichkeiten werden durch Dunst, Nebel und Lichtstrahlen vertieft. Die Grundlage jedes meiner Bleistiftzeichnungen ist die Skizze. Ich sehe jedes meiner Werke vor mir bereits von Anfang an vollendet. Bei Ankauf dieser Bleistiftzeichnung erhalten Sie von mir eine Mappe meiner Referenzen und ein Zertifikat.

Im Detail

Technik: Original Bleistiftzeichnung von Volkmar Dieth
Titel: Legende von St.Corneli, Feldkirch
Formatgröße: 29 x 31 cm
Gezeichnet: 1998 begonnen, 2010 vollendet
Platzierung: Die Bleistiftzeichnungen vor Sonne schützen

Bezahlungsmöglichkeiten:

Bezahlung: mit Paypal, Auslieferung bei Paypal: gleich

Auslieferung bei Vorauskassa: umgehend, nach Eingang des Geldbetrages.

Im Preis inkludiert ist:

  • Einrahmung
  • inkl. 13 % MwSt.
  • inkl. Verpackung
  • inkl. Versandkosten

Mein künstlerischer Werdegang

Aufträge, Auszug

1996 Gemeinde Schellenberg, FL
Gemeinde Balzers, FL
1997 Gemeinde Schellenberg, FL
Präsidial Anstalt, Vaduz, FL
1998 Galerie Haas, Vaduz, FL
Gemeinde Balzers, FL
Nibelungen Galerie, Linz
1999 Gemeinde, Triesen, FL
2003 Vorarlberg Tourismus

Ausstellungen, Auszug

1990 Little East Gallery, Schweiz
1991 Foyer, Theater am Kornmarkt, Bregenz
1992 Landesbildungszentrum Schloss Hofen, Lochau
1994 Ramschwagsaal Nenzing
1995 Galerie Haas, Vaduz, FL, ORF Fernsehaufzeichnung, Nibelungen Galerie, Linz
1995 – 1997
Galerie Haas, Werksarbeit zur Kunstmappe „Ortsansichten aus dem Fürstentum Liechtenstein“.
1997 Präsentation der Kunstmappe im Rathaussaal Vaduz, FL, Allgäuer Burgenmuseum, Kempten Schweizer Botschaft Washington DC, Präsentation der Kunstmappe aus dem Fürstentum Liechtenstein
2013 Gründung der Bregenz Galerie mit ganzjähriger Ausstellung eigener Werke
2019 Aufnahme Dorotheum Wien

Ankäufe, Auszug

1991 Vorarlberger Illwerke, Bregenz
1995 Stadtmuseum Nordico, Linz
Gemeinde Balzers, FL
Gemeinde Triesen, FL
1999 Gemeinde Vaduz, FL
Präsidial Anstalt, Vaduz, FL
2008 Land Vorarlberg
2014 Land Vorarlberg
2019 wurde ein Werk von mir in das Dorotheum in Wien aufgenommen und ist dort ausgestellt!
2020 Atelierförderung Land Vorarlberg

Referenzen!

Auszug von Dr. Walter Koschatzky

  • Die Zeichenkunst überhaupt … ist wohl dasjenige Mittel eines Künstlers, das seiner inneren Emotion am unmittelbarsten folgt.
  • Hegel spricht davon, dass „man das Wunder sieht, wie der Geist unmittelbar in die Hand übergeht“. Natürlich folgt die Künstlerhand bei bewusster Darstellung eines Sehbildes der äußeren Gegebenheit.
  • Was aber im inneren Wesen des Zeichners an Schönheitsfreude, Spannung und Empfindung sich begibt, das fließt unbewusst in sein Werk ein … Dieths Art und Weise diese Werke entstehen zu lassen, unterstützt das besonders. Das Erwandern in der Landschaft erst, das Suchen und Entdecken, Skizzieren, Entwerfen, in Heimarbeit sich versenken und konzentriert zu einer Komposition werden zu lassen … all das macht seine Zeichnungen zu erlebnisreichen Kunstgegenständen. So durchdringt zuletzt auch jenes Licht seine Werke, von dem er selbst sagt, dass erst dann für ihn eine Zeichnung fertig gearbeitet ist, wenn sie selbst zu leuchten beginnt. Volkmar Dieth ist ein feinsinniger Mensch, empfindsam, voll tiefer Erlebnisfähigkeit und jenem Können, das es vielen Menschen ermöglichen kann, mit seinen Augen die Schönheit von Natur und Kultur zu sehen.“

Bregenz Galerie


Wer dieses Werk und weitere Werke im Original betrachten möchte, der komme zu mir in die Bregenzer Kunst &;Kartenboutique. Ich führe Sie gerne durch meine ganzjährig geöffnete Ausstellung zu den Öffnungszeiten. Ich garantiere Ihnen, sie werden genauso staunen, wie Besucher vor Ihnen, die über Online meine Bilder sahen und sich vom Original überzeugen wollten und dann ankauften.

Titel

Nach oben